www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.deNachrichten & Infos: Seefahrt und Hafen aus Rostock und M-V

| 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 |
Schwerin, 08.06.2009

Schlotmann: Liegeplatz im Seehafen Rostock kann ausgebaut werden

Bilder: Seehafen RostockDer Liegeplatz 37 auf Pier II im Seehafen Rostock kann ausgebaut und modernisiert werden. Verkehrsminister Volker Schlotmann überreichte dem Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling und dem Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock, Dr. Ulrich Bauermeister, heute einen entsprechenden Zuwendungsbescheid über rund drei Millionen Euro aus Bundesmitteln und dem europäischen EFRE-Fonds. Insgesamt werden 5,6 Millionen Euro investiert."Wir setzen die Hafeninfrastrukturförderung auch in Krisenzeiten gezielt fort, denn die Seehäfen sind und bleiben Zugpferde für die wirtschaftliche Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern", erklärte Schlotmann in Rostock.

Der derzeit sanierungs- und modernisierungsbedürftige Liegeplatz 37 wird für den Hafenumschlag, insbesondere von Stückgut und Projektladungen, benötigt. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Juli. Bis Ende April nächsten Jahres, so die Planung, soll der Liegeplatz fertig gestellt sein. Dann stehen zusammen mit den Liegeplätzen 35 und 36, deren Neubau ebenfalls gefördert wurde, 725 Meter moderne Kaimauer wieder zur Verfügung, die den aktuellen technischen Standards entsprechen. Der Liegeplatz 36 ist bereits übergeben worden und wird für den Stückgutumschlag genutzt. Die Bauarbeiten am Liegeplatz 35 werden noch in diesem Sommer abgeschlossen.

"Es gilt, jetzt durch Investitionen in die Infrastruktur die Voraussetzungen für den kommenden Wirtschaftsaufschwung zu schaffen. Die Investition in den Liegeplatz 37 trägt dazu bei", erklärte Schlotmann.

Über 90 Prozent des Außenhandels und 40 Prozent des Binnenhandels der EU werden über den Seeweg abgewickelt. Über 300 Millionen Tonnen Güter werden pro Jahr in den deutschen Nord- und Ostseehäfen umgeschlagen. Der Anteil des Seehafens Rostock lag im vergangenen Jahr bei über 27 Millionen Tonnen Umschlag. Darüber hinaus wurden über 2,4 Millionen Fahrgäste im Fährverkehr über Rostock befördert. Eine Seite Zurück

Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text