www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.deNachrichten & Infos: Seefahrt und Hafen aus Rostock und M-V

| 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 |

Forschungsschiff Professor Albrecht Penck: | Nachrichten | Schiffsinformationen | Schiffsposition | Bilder |


Forschungsschiff "Prof. A. Penck": Bieterverfahren abgeschlossen

Bilder: Forschungsschiff Professor Albrecht Penck
Forschungsschiff Professor Albrecht Penck
Ein Unternehmen aus dem maritimen Dienstleistungs- und Korrosionsschutzsektor mit Sitz in Hamburg und Wismar erhält Zuschlag für das älteste deutsche Forschungsschiff Professor Albrecht Penck.

Am Montag, den 21.02.2011 hat die Verwertungsgesellschaft VEBEG, welche im Auftrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern das ehemalige Forschungsschiff Professor Albrecht Penck verkauft, den Zuschlag für den erfolgreichen Bieter erteilt. Ein Unternehmen aus dem maritimen Dienstleistungs- und Korrosionsschutzsektor mit Sitz in Hamburg und in Wismar hatte das beste Angebot abgegeben. Das Angebot beläuft sich auf rund 70.000 Euro. Dieses lag im Bereich der Erwartungen des Eigentümers sowie der Prognose durch die VEBEG. Am Bieterverfahren hatten sich insgesamt 7 Bieter beteiligt, darunter aus den Niederlanden, aus Belgien, aus Kenia sowie vier Bieter aus Deutschland.

Bildungsminister Henry Tesch sagt zur erfolgreichen Erteilung des Zuschlages: "Das Schiff wird nicht verschrottet, darüber freue ich mich sehr. Die Chancen stehen also gut, dass das ehemalige Forschungsschiff bald wieder zu sehen ist. Eine Zusammenarbeit zwischen dem künftigen Eigentümer und dem Förderverein des Meeresmuseums Stralsund kann ich ebenso nur begrüßen."

Während der Besichtigung der Penck am 10.02.2011 durch den nunmehr erfolgreichen Bieter gab es bereits erste grundsätzlich positive Verständigungen über eine eigenständige und bilaterale Kooperation des Unternehmens mit dem Förderverein des Meeresmuseums Stralsund nach Veräußerung der Penck durch das Land Mecklenburg-Vorpommern. Hierbei zeigte das Unternehmen großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Meeresmuseum Stralsund im Bereich der Museumspädagogik und der Nutzung der Penck als dann echtes 'schwimmendes Klassenzimmer' ." Eine Seite Zurück

Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text