www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.de Blitzlichter aus Rostock und MV

Bilder: Ostseebad WarnemündeMittelmole | Nachrichten |

Mittelmole - Grünes Licht für erste Bauvorbereitungen

Mit dem Bau einer 103 Meter langen Spundwand sichert die WIRO jetzt den östlichen Molenkopf des alten Fährbeckens auf der Mittelmole in Warnemünde. Bevor es an die endgültige Neugestaltung der Mittelmole in Warnemünde geht, beginnt die WIRO (Wohnen in Rostock) am 2. Januar 2014 mit ihren ersten Bauvorbereitungen. Um das Bauwerk am östlichen Molenkopf des alten Fährbeckens zu stabilisieren, wird warnowseitig eine 103 Meter lange rückverankerte Spundwand gesetzt.

"Umfangreiche Untersuchungen haben ergeben, dass die Stützbauwerke notwendig sind, um die Stand- und Verkehrssicherheit an der Warnow-Seite zu gewährleisten", sagt Christian Jentzsch. Anschließend sei im Frühjahr 2014 geplant, die westlich angrenzenden Fährtaschen zu verfüllen und ausreichend tragfähig zu machen, so der Leiter der WIRO-Grundstücksabteilung.

Um einen tragfähigen Baugrund für die Maßnahme vorzubereiten, wird die Trasse der Spundwand vorgebohrt. Diese Arbeiten, aber auch die Verankerung der Spundwände selbst, sind zeitweise lärmintensiv, weshalb nur von montags bis freitags zwischen 7:00 und 19:00 Uhr gearbeitet wird. Eine Seite Zurück PM: WIRO, 27.12.2013 / Bilder: gemo-netz

Alter Fähranleger (Rampe) in Warnemünde am 07.04.2013
Rampe am Fähranleger / 07.04.2013
Fährbecken in Warnemünde / Bild: 1 / 22.07.2013
Fährbecken / 22.07.2010 (Bild: 1)
Fährbecken in Warnemünde / Bild: 2 / 22.07.2013
Fährbecken / 22.07.2010 (Bild: 2)
Fährbecken in Warnemünde / Bild: 3 / 22.07.2013
Fährbecken / 22.07.2010 (Bild: 3)
Fährbecken in Warnemünde / Bild: 4 / 22.07.2013
Fährbecken / 22.07.2010 (Bild: 4)
Fährbecken
Der alte Fähranleger der Traditionslinie Warnemünde - Gedser im Ostseebad Warnemünde / 15.06.2007
Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text