www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.de Blitzlichter aus Rostock und MV

Nachrichten: weiterSeefahrt und Hafen aus Rostock und M-V Übersicht - Bilder: Rostock - Seehafen
MeldungRostock / Montag, 19. April 2010

Buchpräsentation von "Der Hafen Rostock" bei Thalia

Seehafen Rostock
Überseehafen Rostock

Die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock gibt zum 50jährigen Jubiläum des Überseehafens ein 256 Seiten umfassendes Buch heraus, das die wechselvolle 800jährige Geschichte des Hafens Rostock beleuchtet. Die Rostocker Autoren Horst Prignitz und Ingbert Schreiber, beide viele Jahre im Überseehafen tätig, werden das Buch "Der Hafen Rostock" zusammen mit Ulrich Bauermeister, Geschäftsführer der Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock, am 21. April 2010 um 20:00 Uhr in der Buchhandlung Thalia, Breite Straße, 18055 Rostock, vorstellen. Moderiert wird die Buchpräsentation von Horst Marx. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei. Vom 21. April bis zum 30. April 2010 ist das Buch "Der Hafen Rostock" zum Geburtstagspreis von 16,80 Euro bei Thalia erhältlich. Danach kostet es 19,80 Euro.

Mit dem ebenso lesens- wie sehenswerten Buch über Rostocks Seehandel und Güterumschlag im Wandel der Zeit liegt erstmals eine von den Anfängen vor mehr als einem Jahrtausend bis in die Gegenwart reichende Geschichte der Hafenanlagen im Bereich der Warnowmündung vor. Die Autoren, Horst Prignitz und Ingbert Schreiber, beschreiben eine von Aufschwung, Niedergang und schwerem Neubeginn gekennzeichnete wirtschaftliche Entwicklung. Der Hochzeit der Hanse folgt eine Epoche völliger Bedeutungslosigkeit, bis die Blüte der Segelschifffahrt dem Hafen neuen Glanz verleiht. Immer wieder werden auch in Krisenzeiten Akzente gesetzt: mit der Aufnahme des Fährverkehrs nach Dänemark und der Modernisierung des Hafens vor dem Ersten Weltkrieg. Ein Auf und Ab: zunehmender Schiffsverkehr, Bombenhagel, harte Nachkriegsjahre, die dem Hafen durch die Verladung von Reparationsgütern Umschlagrekorde bringen. Der Bau des Überseehafens leitet ein neues Kapital ein, das von schwerer Arbeit, unbestreitbaren Erfolgen, aber auch nicht verwirklichten Plänen erzählt. Erneut ein Umbruch: Nach der Wiedervereinigung gelingt es, den drohenden Absturz zu verhindern, einen Platz im System der deutschen Häfen zu finden, neue Brücken über die Ostsee zu schlagen und mit dem Fähr- und Kreuzfahrtgeschäft den Spitzenplatz in der deutschen Passagierschifffahrt zu erringen.

Ausführlich dargestellt werden die jeweiligen Hafenanlagen, deren technische Ausstattung und die Lage der Beschäftigten. Der Titel "Der Hafen Rostock" hält, was er verspricht: Einbezogen sind die Geschichte des Fischereihafens in Marienehe, weiterer Kais an der Westseite der Warnow sowie des Fischfangs in Warnemünde. Historische Stadtansichten, Lithographien, Stiche, Postkarten und zum Teil noch nie veröffentlichte Fotografien vermitteln nicht nur Zeitkolorit, sondern machen den Band auch zu einer Augenweide. Eine Seite Zurück

Horst Prignitz/Ingbert Schreiber, Der Hafen Rostock (Seehandel und Güterumschlag im Wandel der Zeit), mit einem Nachwort von Dr. Ulrich Bauermeister, 256 Seiten, 245 zum großen Teil farbige Abbildungen, Herausgeber: Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH, Buchvertrieb: Thalia Rostock.

Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text