www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.de Blitzlichter aus Rostock und MV

Nachrichten: weiterSeefahrt und Hafen aus Rostock und M-VweiterWarnow Werft

Vierter Auftrag für den Bau einer Konverterplattform für Nordic Yards

Wismar / Rostock, 26. Februar 2013 Offshore-Konverterplattform BorWin beta ausgedockt an der Warnemünder Nordic Yards Werft
Offshore-Konverterplattform BorWin beta
ausgedockt an der Nordic Yards in Warnemünde.

Mit DolWin gamma baut Nordic Yards seinen Wettbewerbsvorsprung weiter aus
Erstmals Alstom als neuer Auftraggeber
Größter Einzelauftrag der Werftgeschichte

Nordic Yards, führender Anbieter maritimer Großprojekte, hat einen Vertrag zum Bau einer Offshore-Konverterplattform unterschrieben. Auftraggeber ist erstmals Alstom, die den Zuschlag des Übertragungsnetzbetreibers TenneT Offshore GmbH erhielt. DolWin gamma ist bereits die vierte HVDC-Konverterplattform (High Voltage Direct Current) im Auftragsbuch der Werftengruppe. Mit der Baunummer 215 entsteht die sogenannte Tochterplattform, die künftig 900 Megawatt erneuerbare Energie von Windparks in der deutschen Nordsee in das deutsche Stromnetz einspeisen wird. Die Offshore-Plattform besteht aus zwei Komponenten - der Topside und dem Fundament. In der Topside sind die Alstom- Umspanntechnik, Werkstätten, Wohn- und Maschinenräume untergebracht. Mit den Abmaßen eines 11-stöckigen Hochhauses in der Höhe und 55 Metern in der Breite, ist die Plattform länger als ein A380 und, mit seinem Gesamtstahlgewicht, 85 Mal schwerer als ein Airbus.

Das Herzstück der Plattform, die Topside, wird in der Nordsee auf einem Fundament installiert und zieht sich über ein Hydrauliksystem selbstständig aus dem Wasser. Nach diesem Prozess wird die Plattform, als Umspannwerk auf dem Meer, 20 Meter über der Wasseroberfläche stehen. Das Fundament wird sich in einer Tiefe von fast 30 Metern befinden.

Das Gesamtvolumen des vergebenen Auftrages für die Konverterplattform und die Übertragungskabel (Prysmian) umfasst über eine Milliarde Euro. Zum Auftrag für Nordic Yards gehören neben der Fertigung erstmals auch das komplette Paket der Basis- und Detailplanung sowie der Transport und die Installation auf See. Grégoire Poux-Guillaume (Präsident Alstom Grid) ist sehr erfreut über den erhaltenen Auftrag und äußerte sich zufrieden: „Als Marktführer im Segment von AC-Konverterstationen und HVDC-Umspannwerken sind wir bestens gewappnet, als neuer Wettbewerber in den deutschen Markt für Offshore-Konverterstationen einzusteigen. Die Zusammenarbeit mit Nordic Yards und Prysmian, welche beide herausragende Referenzen haben, ist der Schlüssel, um diese Aufgabe erfolgreich zu meistern.“ Vitaly Yusufov, Geschäftsführer Nordic Yards erklärte: „Wir sind ein fester Bestandteil der Deutschen Energiewende und freuen uns sehr auf das Projekt mit Alstom. Wir werden wie immer beste Nordic- Qualität bieten.“

Vier von weltweit sieben im Bau befindlichen Plattformen dieser Art entstehen somit bei Nordic Yards in Wismar und Rostock- Warnemünde. Die Konverterplattformen HelWin alpha, BorWin beta und SylWin alpha sind bereits bei Nordic Yards in Bau. Neben den Offshore-Plattformen erfolgen demnächst der Baustart für ein Wartungsschiff für Offshore-Windkraftanlagen sowie der Bau zweier eisbrechender Rettungs- und Bergungsschiffe für das russische Transportministerium. „Nordic Yards ist schon lange keine klassische Werft mehr, wir sind ein maritimer Systemintegrator und managen komplexe Prozesse. Mehr denn je sind wir ein wichtiger Partner und für die Zukunft somit bestens aufgestellt“, so Vitaly Yusufov weiter.

Auf den Werften arbeiten derzeit 1.135 Mitarbeiter. Mit dem neuen Auftrag ist eine Auslastung bis zum Jahr 2017 gesichert. Eine Seite Zurück

Bilder: gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung |
AkzeptierenCookie-Text